Abenteuer auf Boracay erleben

Man kann auf Boracay nicht nur einfach am Strand liegen, von Restaurant zum nächsten tingeln oder verschiedene Bootstouren machen, sondern die Insel hat mittlerweile eine ganze Menge Mehr zu bieten. Wer also ein wenig erleben will, der schaut sich einmal etwas genauer um und wird feststellen das man nicht nur einen Jetski ausleihen kann, sondern noch ganz andere Dinge Möglich sind.

Reverse Bungy ‚Jumping‘ mit dem G-Max

G-Max BoracayDas ist ganz klar nur etwas für Leute denen Adrenalin im Blut fehlt und die ihre tägliche Dosis brauchen! Einfach in die Gitterkugel einsteigen und schon kann man sich mit 190-210km/h in die Höhe katapultieren lassen. Selbstverständlich kann man hier keine Kamera mitbringen, entsprechend ist es hilfreich Freunde zu haben die einem bei dem Spektakel filmen.

Bereits vom Strand aus kann man die Halterungen sehen und weiß damit das man zur Station 3 muss, denn hier befindet sich der Boracay G-Max!

Das Highlight für Klippenspringer ist der Ariel’s Point

Ariel's PointWeiter geht es auch gleich mit einem eher abenteuerlichen Punkt auf unserer Liste, dem Ariel’s Point! Hierfür wird es zwar notwendig eine kleine Tour mit dem Boot zu machen, aber es wird sich auf jeden Fall lohnen. Für den ordentlichen Adrenalinkick sorgt der Sprung von einer in 15m Höhe angebrachten Sprungplattform. Aber auch alle anderen können hier auf ihre Kosten kommen, denn man hat nicht nur für die wagemutigen Sprungplattformen angebracht, sondern auch für Anfänger in weniger luftigen Höhen.

Ab ins Meer zum Kitesurfen und mehr!

Für Wassersportler ist das Angebot auf Boracay einfach riesengroß und jeder kann auf seine Kosten kommen. Das beginnt bereits beim Parasailing, bei welchem man entspannt aus der Luft einen schönen Überblick auf Boracay hat. Da ist aber noch lange nicht Ende. Wer endlich mal mit dem Bananaboot fahren oder Fly Fish ‚fliegen‘ machen will, wird hier gleich mehrere Orte haben an denen dies möglich ist.

Ein besonderes Highlight für die meisten Wassersportler ist aber wohl eher der Bulabog Beach! Hier kann man von September bis Juni, der Windsaison, die perfekten Bedingungen fürs Kitesurfen vorfinden! Vom Anfänger bis zum Profi ist hier für jeden Spaß garantiert. Man braucht sich nur in einer der Kitesurfschulen entsprechendes Equipment ausleihen und schon kann es raus auf die Wellen gehen!

Zorb für die kleinen und großen

Zorb, ja so nennen sich die großen Gummikugeln in denen man sich einen Berg hinabrollen lassen kann. Ein riesen Spaß für Kinder aber gerne auch Erwachsene, denn je nachdem was man plant, kann man auch mit einem Zorb für zwei Personen den Abhang hinab, was für eine ganze Menge Spaß sorgen kann.

Verschiedene Aktivitäten am Mount Luho

Wer beim Zorb angekommen ist, hat entweder die ATV’s bereits gefunden und ist mit einem solchen unterwegs, oder aber wird hier Lust bekommen sich einen eben solchen auszuleihen! Perfekt!

ZiplineDiese Quadbikes eignen sich richtig gut um auf den Mount Luho zu fahren, an welchem sich nicht nur eine Aussichtsplattform befindet auf der man einen wunderbaren Blick über die Insel hat, sondern es bieten sich hier mit der Zipline und anderen Aktivitäten.

Besonders interessant ist hier die Happy Planet Zipline, da man hier auch gleich als Superman den Berg hinabsausen kann, ehe man sich dann auch schon wieder entspannt via Cable Car hinauf fahren lassen kann. Deutlich entspannter als wenn man beim Mt. Luho Zipline den Rückweg zu Fuß antreten muss.

Auf Philippinen Fun findet man weitere Bilder zu Boracay, sowie nützliche Informationen. Hier sollte man einfach mal vorbei schauen um sich schöne Fotos zu dieser Traumhaften Insel anzusehen und mehr über das Land und die Leute erfahren, denn hier werden noch ganz andere Trauminseln vorgestellt.